29.04.2021
Terminhinweis

Bewegung als Therapie bei Morbus Parkinson

Aus Forschung und Praxis: Online-Symposium am 8. Mai

Prof. Dr. Nicole Skoetz und Prof. Dr. Elke Kalbe, Fotos: Michael Wodak/Klaus Schmidt
Prof. Dr. Nicole Skoetz und Prof. Dr. Elke Kalbe, Fotos: Michael Wodak/Klaus Schmidt

Bewegungsstörungen sind Kernsymptome der Parkinson-Erkrankung. Neben der medikamentösen Behandlung und tiefen Hirnstimulation werden zunehmend auch Sport- und Bewegungsprogramme erforscht. Diese können die motorische Symptomatik, aber auch Lebensqualität sowie Stimmung und nicht zuletzt geistige Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen.

In der von Univ.-Prof. Dr. Elke Kalbe, Prof. Dr. Nicole Skoetz und Digo Chakraverty organisierten Online-Konferenz werden die weltweit verfügbaren Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Sport- und Bewegungsprogrammen bei Menschen mit Parkinson zusammenfasst, die im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt „Physische Interventionen bei Menschen mit Morbus Parkinson“ (Förderkennzeichen: KS2018-098) gewonnen wurden.

Termin:  Samstag, 8. Mai 2021
Uhrzeit: 09:00 bis 13:30 Uhr
Anmeldung: https://ukoeln.de/PHKW2
Teilnahme: kostenlos

Auch die Ergebnisse einer Befragung von Patienten und Anbietern von Sport- und Bewegungsangeboten zu Erfahrungen, Wünschen und Barrieren zu Sport bei Parkinson werden berichtet. Zudem werden Bewegungsangebote für Menschen mit Parkinson vorgestellt. Gemeinsam mit den Teilnehmenden soll danach darüber diskutiert werden, welche Schritte sich für Praxis und Forschung ergeben.

Auch Patientinnen und Patienten sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und die Diskussion durch eigene Erfahrungen zu bereichern. Das Format will langfristig dazu beitragen, die Versorgung von Menschen mit Parkinson mit wirksamen und gut akzeptierten Sport- und Bewegungsangeboten zu verbessern.

Nach oben scrollen